Reiseveranstalter:
Miguel Josè Haupenthal
Rua Ercy A. Pohren, 81
95.793.000 - Maratá
Rio Grande do Sul, Brasil


Reisevermittler:
Ingo Caspari
Hauptstraße 49
55483 Lautzenhausen

Tel. 0 65 43 / 21 37
Fax 0 65 43 / 88 6
mobil 0171 / 549 2137




  Drucken
   

2003 | 2004 | 2005 | 2006




Brasilien

Auf den Spuren der Hunsrücker Auswanderer

19 Tage Rundreise vom 14.11.2006 bis 02.12.2006

Dienstag, 14.11.2006
Abflug von Frankfurt über Lissabon nach Rio de Janeiro.

Mittwoch. 15.11.2006:
Nach der Ankunft in Rio de Janeiro unternehmen wir mit dem Bus eine Stadtbesichtigung, und besuchen auf dem Corcovado die Christusstatue. Von diesem 710 m hohen Berg hat man einen atemberaubenden Ausblick auf den Zuckerhut, Niterói auf der anderen Seite der Bucht und die schöne Rodrigo de Freitas Lagune sowie auf die Strände der Copacabana und Ipanema sowie natürlich auch auf die Bucht von Rio de Janeiro. Anschliessend besuchen wir den Zuckerhut, wobei wir am grössten Fussballstadion der Welt, dem Maracanâ, vorbeikommen. Die Indianer nannten diesen einzigartig geformten Monolithen “Paund-Açuqua”, was so viel wie hoher, spitzer, alleinstehender Gipfel bedeutet. Für die Portugiesen
klang das wie Pão de Açucar (Zuckerhut), und seine Form erinnerte an die Lehmformen, die man braucht, um die sogenannten Zuckerhüte herzustellen. Die Auffahrt auf den Gipfel des Zuckerhutes dauert ca. 15 Minuten. Aus einer Höhe von ca. 440 Meter hat man dann einen phantastischen Blick auf Rios weltberühmte Co-
pacabana, Ipanema und Leblon, sowie die Berge im Hintergrund. Direkt unterhalb befinden sich die Stadtviertel Botafogo und Flamengo, dahinter der Corcovado mit der Christusstatue. Danach geht es zum Flughafen zum Flug nach Porto Alegre, Hauptstadt des Bundeslandes Rio Grande do Sul.

Donnerstag. 16.11.2006:
Nach dem Frühstück geht es zu einer Stadtrundfahrt in Porto Alegre, danach fahren wir zur Stadt São Leopoldo, wo 1824 die ersten Deutschen eingewandert sind und besuchen das Einwanderermuseum und das Einwandererdenkmal. Anschliessend steht das Mittagessen in der CHURRASCARIA SCHNEIDER auf dem Programm. Wir fahren weiter durch eine schöne Region über die Romantische Strasse zu den Gemeinden Ivoti, Presidente Lucena, Picada Café, Nova Petrópolis nach Gramado ins Hotel (Mittagessen inkl.).

Freitag. 17.11.2006:
Nachdem wir uns beim Frühstück gestärkt haben, geht es los zur Stadt Canela. Der heutige Höhepunkt ist der 131 m hohe Caracol Wasserfall. Anschliessen wird sich ein Besuch des Parque da Ferradura und einer schönen alten Steinkathedrale. Rückfahrt nach Gramado.


Samstag. 18.11.2006:
Nach dem Gutenmorgenfrühstück führt unser Weg nach Nova Petrópolis. Nach einer Stadtrundfahrt besuchen wir den Radiosender “IMPERIAL” Anschliessend besuchen wir das Freilichtmuseum Aldeia do Imigrante. Hier befinden sich unter anderem restaurierte Wohnhäuser, eine Kirche, Raiffeisenkasse, Gaststätte mit Tanzsaal deutscher Auswanderer. Nachmittags geht es weiter in die italienische Region. Die sich anschliessende Fahrt mit einem alten, kohlebetriebenen Zug von Carlos Barbosa über Garibaldi nach Bento Gonçalves bietet einige nette Überraschungen. Danach fahren wir zum Hotel in Bento Gonçalves.

Sonntag. 19.11.2006:
Nach dem Frühstück fahren wir in die schöne deutsche Gemeinde Westfália. Dort wohnen Auswanderer aus Westfalen und vom Hunsrück. Hier treffen wir uns mit Bekannten, die uns zu einem Rundgang durch ihr Dorf einladen. Zum Mittagessen fahren wir zum schön gelegenen See Harmonia. Danach fahren wir zur Besichtigung in die Stadt Teutônia, besuchen die Stadtverwaltung und ein kleines Museum. Auf dem Rückweg nach Bento Gonçalves kommen wir durch das Weintal “Vale dos Vinhedos” und besuchen einen Weinkeller (mit Weinprobe).

Montag. 20.11.2006:
Heute nach dem Frühstück fahren wir in die Stadt Soledade, wo sich eine der grössten Edelsteinschleifereien Südbrasiliens befindet. Uns erwartet dort eine überwältigende Auswahl an Steinen (z. B. Achate und vor allem Amethyste in allen Variationen). Anschliessend besuchen wir die deutsche Gemeinde Victor Graeff. Danach fahren wir an die Thermalquelle in der Stadt Iraí, die an der Grenze der Bundesländer Rio Grande do Sul und Santa Catarina liegt. Übernachtung.

Dienstag. 21.11.2006:
Nach dem Frühstück fahren wir zur Gemeinde Ametista do Sul zur Besichtigung der Edelsteinminen. Rückfahrt nach Iraí.

Mittwoch. 22.11.2006:
Heute fahren wir weiter in das Bundesland Paraná, zur Stadt Foz do Iguaçú, ca. 580 km zum nächsten Hotel.

Donnerstag. 23.11.2006:
Nach einer erholsamen Nacht und gutem Frühstück fahren wir heute zu dem Itaipú Staudamm mit Besichtigung des grössten Wasserkraftwerks der Welt. Mit Sicherheit ist diese Anlage auch für weniger technisch begeisterte Besucher ein besonderes Erlebnis. Anschliessend, nach kurzer Busfahrt, erreichen wir die Wasserfälle des Flusses Iguaçú. Heute erfolgt der Rundgang auf der brasilianischen Seite der Wasserfälle. Über ein hölzernes Beobachtungs-Stegsystem, das sich entlang der Felsen windet, haben wir atemberaubende Einblicke in das sich standing verändernde Wasserfallpanorama. Über Jahrtausende waren die Wasserfälle eine heilige Kultstätte der Guarani-Indianer. Iguaçú bedeutet in der Sprache der Guarani “Grosses Wasser”. Auf besonders ausgebauten kleinen Aussichtspunkten (sog. Mirantes) haben wir die Möglichkeit, das Naturspektakel mit der Kamera festzuhalten. Am Ende des Weges verbreitet sich die Holzkonstruktion zu einer Plattform am Fuss des “Floriano”-Falls, dessen Gicht der Wind in die staunenden Gesichter weht.

Freitag. 24.11.2006:
Nach dem gemeinsamen Frühstück besichtigen wir heute die Wasserfälle auf der argentinischen Seite, die sich über eine Breite von 2,5 km erstrecken.

Die Stege reichen bis zur “Garganta del Diablo”, dem Teufelsschlund. Während wir auf der brasilianischen Seite hauptsächlich das Panorama geniessen konnten, wandern wir jetzt auf der argentinischen Seite zwischen den einzelnen Wasserfällen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Anschließend Rückfahrt ins Hotel (Abendessen inkl.).


Samstag. 25.11.2006:
Früh morgens fahren wir mit dem Bus weiter in die Stadt Bonito, die im Bundesland Mato Grosso do Sul liegt (800km). Übernachtung mit HP.

Sonntag. 26.11.2006:
Heute besuchen wir in Bonito zuerst die Gruta do Lago Azul (eine Tropfsteinhöhle); danach geht es weiter zu der “fazenda mimosa”, wo wir ein gutes, typisches Mittagsessen einnehmen werden. Danach bewegen wir uns noch auf der “Fazenda”, um die Naturschönheiten zu bewundern. Übernachtung mit HP.

Montag. 27.11.2006:
Nach dem Frühstück geht es weiter zum Aquário Natural, wo wir die wunderschöne Unterwasserwelt selbst hautnah erleben können. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter zum Fluss Formoso, wo wir mit kleinen Schlauchbooten eine Flussfahrt unternehmen. Übernachtung mit HP.

Dienstag. 28.11.2006:
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen der Hauptstadt des Bundeslandes Mato Grosso do Sul, Campo Grande. Von dort fliegen wir nach Fortaleza, der Hauptstadt dês Bundeslandes Ceará, wo sich die schönsten Strände Brasiliens befinden.

Mittwoch. 29.11.2006:
Heute Stadtbesichtigung und Strandurlaub.

Donnerstag. 30.11.2006:
Strandurlaub, Abendessen inkl. (Abschlussabend).

Freitag. 01.12.2006:
Morgens frei, mittags Transfer zum Flughafen, Abflug nach Lissabon/Frankfurt.

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.


Leistungen:
zweisprachiger Reiseleiter
Bustransfer von Lautzenhausener Bohr-Insel nach Frankfurt und zurück
16 Übernachtungen ÜF mit 5 HP in 3- und 4-Sternekategorie
(keine Privatunterkünfte)
Reiseführer pro Zimmer
Reiserücktrittversicherung
alle innerbrasilianischen Flüge laut Programm
alle im Programm erwähnten Ausflüge


Nicht eingeschlossene Leistungen:
Inlandsflug von Campo Grande nach Fortaleza
Eintrittspreise
Getränke
Telefongebühren und persönliche Ausgaben


Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer:

2.625,00 €
(zzgl. Flughafen- und Ein-/Ausreisegebühr sowie Kerosinzuschlag)
Einzelzimmerzuschlag: 380,00 €
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Anmeldeschluss: 01.10.2006
Reiseveranstalter: Miguel Josè Haupenthal - Maratá-RS-Brasilien
mjhaupenthal@getecnet.com.br
Reisevermittler und
Anmeldung :
Bohr-Reisen
An der Kreisstrasse 2
55483 Lautzenhausen

Herrn Achim Bunz
Tel: 06543/ 501931
achim.bunz@bohr-omnibusse.de


sowie Reisebegleiter Ingo Caspari
Hauptstrasse 49
D-55483 Lautzenhausen

Tel: 06543 / 2137
mobil 0171 / 54 921 37
ingocaspari@t-online.de


Änderungen vorbehalten !